Kronsberg EXPO-Park

(nördlicher Teil)

Beschreibung: Der gesamte EXPO-Park ist in schöne Parzellen eingeteilt, das Gras ist sehr gut, nur teilweise etwas zu hoch. Eine gute Ball-Achtsamtkeit ist von Vorteil. Da einige Wege das Gelände kreuzen, ist stets auf Fußgänger und Radfahrer zu achten.

1) „3. Baum“ (Par 4) | Länge 220 m

Abschlag: Erfolgt in der nordwestlichen Ecke der Rasenfläche um das Windrad herum.
Ziel: Der drittletzte Baum in der östlich verlaufenden Allee. Er liegt leicht hinter der Hügelkuppe und ist daher vorausschauend und mit Beachtung von Fußgängern anzuspielen. Der Bewuchs um das Windrad herum und die eingezäunte Parzelle hinter dem Ziel sind Aus.

2) „Die Mauer“ (Par 3) | Länge 85 m

Abschlag: In der Nähe des letzten Baumes der Allee.
Ziel: Der mittlere Baum im eingemauerten Bereich im Westen auf Schlägerlänge. Die Mauer stellt ein besonderes Hindernis dar, welches durch den kleinen Durchgang oder mit einem gekonnten Pitch umspielt werden muss. Das Dickicht hinter dem Ziel ist Aus.

3) „Blauer Poller“ (Par 4) | Länge 175 m

Abschlag: Von der Ecke der Mauer mit getunten Tee oder Abschlagmatte.
Ziel: Der rechte blaue Poller an der Wegkreuzung im Norden. Das Dickicht links am Fuße des Walls gilt als Aus. Vorsicht Radfahrer und Fußgänger (und parkende Autos).

Der restliche Teil des EXPO-Parks und auch Teile des alten EXPO-Geländes an sich bieten noch unzählige Spielmöglichkeiten. Diese müssen jedoch erst noch genauer abgesteckt werden. Außerdem ist das ganze Gelände doch sehr von Spaziergängern etc. frequentiert und daher nicht zu jeder Jahreszeit zu bespielen. Da in der Gegend eine Schafherde ihr zu Hause hat, ist das Gras meist in einem zum Golfspielen nahezu perfekten Zustand (wenn man keine Angst vor gelegentlichen Schafskötteln in seinem Schuhprofil hat).